Die Kuh braucht ihre Hörner

Vor kurzem ist mir eine Broschüre über die Bedeutung der Hörner bei Kühen unter gekommen. Dabei wurden auch die Milch und die Gesundheit des Tieres mit und ohne Hörner verglichen, was recht eindeutige Ergebnisse lieferte. Vielleicht ist es Zeit das grausame enthornen der Tiere wieder zu beenden, das könnte dem Konsumenten der Milchprodukte auch wieder eine bessere Gesundheit bescheren.

Wenn dich das Thema interessiert, so kannst du diesen Beitrag lesen oder diese Broschüre zum Thema downloaden.

Übrigens das Agni Hotra Feuer ist auch nur mit Dung und Butterschmalz von gehörnten Tieren besonders wirksam.

 

1 Comment
  1. Profilbild von admin Author
    admin 1 Jahr ago

    Hier ein Gedicht aus Maria Widmanns Buch “So siegs i”

    A Kua mid Heandl dro.

    I bin a Kua mid Heandl dro, ganz schdoiz und voia Freid, des is und war scho oiwei so, und uman Hois des Gleit. Dass se des jetz ois ändern soid, des kon i gar ned glam, wenn i blos do dro denga dua, dann ziagds ma olles zam. Meim Kaibal brennan`s s`Horn scho o, damits ois Kua ned staissn ko, wenn`s mit an Haufn andere Koima, im groß`n Schdoi umananda renna. Sei Hoamat wead a Laufschdoi wean, do komma d`Heandl ned braucha, a wenn´s dann voia Schmerzn blean, do komma hoid nix macha. De Menschn wissen ned via wos mia unsane Heandl brauchan, fia d`Verdauung und für´s Gleichgewicht und a für d`Mille sans ganz wichtig. Boid gibt’s koa Kua mit Heandl mehr, des is scho ganz sche traurig, und da Melkroboter woizt daher, mia wead´s scho ganz sche schaurig. Mia oidn Kia san fassungslos, wos machan de Menschn, wos machan´s blos, in d´Schöpfung greifns ei, ois warn´s da Herrgott selba, und wia Maschinen behandln´s unsre Laiba. So war des ned vom Herrgott gmoand, wia´s ia uns jetz vaschandlt´s, und drum griang mia jetz BSE, weils ia uns so behandlt´s. Wenn´s blos nu ums Geld gäd, und dem Mensch jeglich´s Gfui fäid, dann dauert´s nimma lang, mia wead´s angst und bang. I bin blos a Kua, aber oans woaß i scho heid, lang schaugt da Herrgott nimma zua, de egoistisch´n und geldgierig´ n Leid. I bin a Kua mit Heandl dro, des klingt ois ganz sche hart, lang leb i nimma und des is guad, denn vui bleibt mia erschbart.

Leave a reply

Email

Für deine Fragen und Anregungen schicke uns gerne ein Email

Sending

©TIROLstream Impressum

or

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

or

Create Account